Mediation

Mediation ist ein außergerichtliches Konfliktbearbeitungsverfahren.

Mit Unterstützung eines externen, neutralen Dritten (Mediator) arbeiten alle am Konflikt beteiligten Personen freiwillig, eigenverantwortlich und gemeinsam an einer Lösung. Ziel ist eine rechtsgültige, an den Interessen der Streitparteien orientierte Vereinbarung. Mediatoren sorgen dafür, dass ein eventuell vorhandenes Machtungleichgewicht ausgeglichen wird. Die Beteiligten werden sich über ihre Interessen klar und treffen realisierbare und gesetzeskonforme Vereinbarungen.

  • bei Familienangelegenheiten, Scheidungen und Erbschaftsstreitigkeiten.
  • bei Problemen in der Schule oder am Arbeitsplatz.
  • bei Umwelt- oder interkulturellen Konflikten.
  • bei Konflikten mit und in öffentlichen Institutionen.
  • bei Miet- und Nachbarschafsstreitigkeiten.