Erneut einen Vor-Satz gefasst?


Viele von uns, unsere ganze Gesellschaft läuft von Aufgabe zu Aufgabe, von einem „MUSS“ zum anderen. „Ich muß noch DIESES tun, JENES  erreichen, DAS erledigen…., dann bin ich, oder die Anderen sind mit mir zufrieden, dann habe ich genug getan.“

Doch es ist NIE GENUG! Immer weiter, immer schneller, immer mehr!

Und selbst wenn wir Frei-Zeit, Frei-Raum haben, müssen wir Sport machen, uns weiterbilden, viel erleben, uns erholen, nachholen, und uns endlich um die Kinder/Partner kümmern… . „Das Leben läuft wie ein Traum an mir vorbei. Ich fühle mich wie ein Hamster im Laufrad, der nicht einmal mehr weiß, warum er  läuft.“

Viele von uns fühlen: „Wenn es so weiter geht, werde ich krank, breche ich zusammen, kann ich nicht mehr …“ Und manche von uns können tatsächlich nicht mehr. Sie erleiden kreisende Gedanken, psychosomatische Beschwerden, Erschöpfung, Schlaflosigkeit, dauernde Müdigkeit, zunehmende Angstzustände, innere Leere, bis hin zu schweren Erkrankungen.

Oft gehen wir zur Meditation, zum Tai-Chi, zum Yoga, etc. und es ist wunderschön und stimmig…. Und dann leben wir nach kurzer Zeit den gleichen gehetzten und getriebenen, oder energielosen Alltag weiter, den wir gewohnt sind.

Warum?

Weil wir zusätzlich zur alltäglichen Belastung, etwas zur Entspannung  TUN MÜSSEN! Weil wir auch Meditation, Tai-Chi und Yoga  zur Pflicht machen und etwas damit erreichen wollen.

So verlieren sie die Schönheit und Frische des Augenblicks.

Unser Leben scheint sehr häufig eine Aneinanderreihung von Problemen zu sein, Problemen von uns, unseren Partnern, Kindern, der Welt…  und die Frage, die sich daraus ergibt, ist:

“Warum bin ich nur so unglücklich?

Und was kann ICH tun, um erfüllter zu leben?“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.